Vollautomat für Wohnmobil

vollautomat wohnmobil

Kaffeeliebhaber möchten auch auf Reisen nicht auf ihre frisch gebrühte Tasse Kaffee verzichten. Das müssen sie auch nicht. Denn die Auswahl an Kaffeemaschinen speziell für den mobilen Einsatz ist mittlerweile groß. Dazu gehören auch Vollautomaten. Ob das frische Mahlen der Kaffeebohnen oder die Aufschaumdüse, ein solcher Vollautomat bringt eine Vielzahl an Vorzügen und Funktionen mit sich, die ihn schnell zum unverzichtbaren Begleiter auf Reisen machen.

Vollautomaten für Wohnmobile Kurzcheck

Hier werden demnächst die beiden Modelle  De’Longhi Magnifica S ECAM 21.116.B und Philips HD8651/01 2000 ausführlich vorgestellt.

Worauf bei der Auswahl des Vollautomaten geachtet werden sollte

  • Größe und Gewicht
  • Mobiliät
  • Einfache Reinigung
  • Lautstärke
  • Stromanschluss

Sinnvoll ist es, einen Vollautomaten zu wählen, dessen Wassertank sich nach vorne herausziehen und befüllen lässt. Maschinen, bei denen dies nur seitlich oder nach hinten hinaus möglich ist, erschweren das Handling bei beengten Platzverhältnissen im Wohnmobil nur unnötig. Man macht sich also das Leben um einiges einfacher, wenn man auf dieses kleine aber feine Detail achtet und sich so ein ständiges Herumrücken des Automaten erspart.

Ein Modell, bei dem ein Herausziehen nach vorne möglich ist, ist die De’Longhi Magnifica S ECAM 21.116.B. Das ist natürlich praktisch, da der Platz bestmöglich genutzt werden kann.

Weiterhin gilt bei der Auswahl des Vollautomaten dessen Gewicht zu beachten. Kaffeevollautomaten sind keine Leichtgewichte. So besitzt das genannte Modell von De’Longhi beispielsweise ein Gewicht von 9 Kilogramm. Es lassen sich aber auch noch schwerere Modelle am Markt finden.

Für manche Wohnmobilbesitzer mag dies ein Zusatzgewicht sein, das sie nicht extra auf sich nehmen möchten. Sollte das Wohnmobil über die kalten Monate unbenutzt bleiben, ist es zudem ratsam, die sich nicht in Gebrauch befindliche Maschine aus dem Reisemobil zu entfernen. Eventuelle Wasserreste in der Maschine könnten im Winter sonst zu Beschädigungen führen.

Immer einen Blick wert sind auch die Abmessungen des Vollautomaten. Technisch bedingt nehmen Vollautomaten generell mehr Platz ein als eine herkömmliche Kaffeemaschine. Um den Platzbedarf bestimmen zu können, sollten die Maße daher vorab genau beachtet werden. Schließlich muss ein sicherer Platz im Wohnmobil gefunden werden, an dem die Maschine auch möglichst dauerhaft stehen kann, ohne immer wieder verrückt oder umgestellt zu werden.

Bevor der Kaffeevollautomat auf einem Campingplatz zudem in Betrieb genommen wird, sollte überprüft werden, welche Absicherung die Stromversorgung des Campingplatzes hat. Liegt die Absicherung bei 10A oder vielleicht sogar darüber bei 16A, dürfte es kein Problem darstellen, einen Vollautomaten zu nutzen. In jedem Fall sollte die Absicherung der Stromversorgung aber zunächst geklärt werden.

Wartungsintensives Kaffeevergnügen

Wer sich den Luxus eines Vollautomaten auf Reisen im Wohnmobil gönnen möchte, sollte immer auch bedenken, dass eine solche Maschine sehr pflege- und reinigungsintensiv ist. Das Spülwasser muss vergleichsweise häufig entleert werden, ebenso wie der Trester. Hinzu kommen noch Entkalkung und das Durchführen von Reinigungsprogrammen.

Auf ein leises Mahlwerk achten

Wird der Kaffeevollautomat auf Campingplätzen genutzt, sollte bedacht werden, dass man hier direkte Nachbarn hat, die sich durch ein lautes Mahlwerk oder andere Betriebsgeräusche der Maschine gestört fühlen könnten. Daher sollte auch die Lautstärke des Vollautomaten eventuell als Kaufkriterium berücksichtigt werden.

So wird beispielsweise bei dem Philips HD8651/01 2000 Serie Kaffeevollautomat darauf hingewiesen, dass er ein leises Mahlwerk besitzt. Die direkten Nachbarn auf dem Campingplatz wird’s freuen und es macht somit auch keine Probleme, die Maschine schon einmal besonders früh oder noch recht spät anzustellen.

Alternativen zum Vollautomaten für das Wohnmobil